TOP-ARTIKEL:


TOP ARTIKEL


ZUM SHOP!



PayPal-Bezahlmethoden-Logo


ZUFALL



Besucher:



Anleitung für Textilfolien

Textilfolien lassen sich auf allen bügelfesten Stoffen verarbeiten. Nach dem Aufbringen ist der Stoff mit dem Design weiterhin ganz normal wasch- und schleuderbar. Das Motiv befindet sich spiegelverkehrt auf einer klaren Trägerfolie, welche auf der Textilseite leicht klebt. Mit dieser Seite positionieren sie den Aufkleber an der gewünschten Stelle auf dem zu beklebenden Stoff.

Achtung: Notwendige Werkzeuge sind ein Bügeleisen und eine glatte, harte und vor allem ebene Unterlage. Bügelbretter eignen sich dazu nicht! Am besten sind Schneidebrettchen oder auch der glatte Tisch auf den man ein Tuch oder ähnliches unterlegen kann. Das Bügeleisen sollten Sie vorher auf maximaler Hitze anwärmen. Bügeleisen mit speziellen Beschichtungen reagieren u.U. anders auf die Folie - wir raten deshalb dort vorher einen entsprechenden Versuch zu machen oder doch Backpapier o. ä. zwischen Bügelsohle und den Textilaufbügler zu legen.

Nun bügeln Sie unter möglichst hohem Andruck über die durchsichtige Montagefolie.Diese Folie hat eine andere chemische Zusammensetzung als herkömmliche Polyesterfolien und schmilzt nicht. Für Leute mit mangelndem Vertrauen liegen unseren Textil-Aufklebern immer einige kleine Probemotive bei, die sie gegebenenfalls vorher auf einem Stück Reststoff, einem Putzlappen oder ähnlichem ausprobieren können. Bügeln sie solange mit Druck darüber, bis Sie keine Erhöhungen oder Blasen in der Folie mehr erkennen können. Lassen Sie nun die Folie und das darunter liegende Design 1 bis 2 Minuten auf dem Stoff abkühlen.

Tipp: Wenn sie schon während der Abkühlungsphase die Ecken der durchsichtigen Montagefolie bis zum Rand des Motivs lösen, läßt sich die Folie anschließend ohne Mühe anheben und besser greifen.

Ist die Foie abgekühlt, beginnen sie mit dem Ablösen des durchsichtigen Trägermaterials. Greifen Sie eine der Ecken und beginnen Sie die Folie lansam aber stetig zu entfernen. Halten Sie den Stoff dabei möglichst straff. Nehmen Sie evtl. besser eine zweite Person zu Hilfe. Sollten sich nun filigranere Teile des Motivs noch vom Stoff ablösen, bügeln sie diese Stellen mit dem Bügeleisen noch einmal kurz an und lösen sie diese Stellen dann weiter ab. Ist die Trägerfolie entfernt, können Sie das gesamte Design mit einem untergelegten Tuch, einer Backfolie oder ähnlichem noch einmal ausbügeln.

Achtung: Benutzen sie beim Aufbügeln kein(!) Tuch oder Backfolie zwischen Bügeleisen und Folie wie z.B. bei aufbügelbaren Fotomotiven. Die thermochemische Reaktion zwischen Trägerfolie, Aufkleber und Stoff wird dadurch behindert und das Motiv kann u.U. nicht korrekt mit dem Stoff verschmelzen. Um den sogenannten Bügelglanz zu vermeiden, der entsteht, wenn Sie zu lange bei großer Hitze auf unbedecktem Stoff bügeln, können sie den Stoff an den Rändern des Motivs mit Backfolie oder dünnen Tüchern beim Bügeln schützen.

Das so veredelte Kleidungsstück ist nach dem vollständigem Abkühlen sofort tragbar und auch normal waschbar. Durch die Verschmelzung der Oberflächen miteinander und der chemischen Beschaffenheit des Motiv-Materials bleiben die Farben auch nach vielen Waschgängen frisch und verblassen eigentlich nie.

Material-Eigenschaften unserer Folien finden Sie HIER!